Händlerbefragung zum Schweizer Digital Commerce 2018

0
Teilen.

Über den Autor/ die Autorin

Darius Zumstein

Darius Zumstein ist Dozent an der Hochschule Luzern – Wirtschaft und Leiter des CAS Online Shop and Sales Management sowie des CAS Digital Analytics.

Die Studie der Hochschule Luzern zeichnet ein umfassendes Bild des Schweizer Digital Commerce. Die Resultate bilden die Seite der Online-Händler ab, zu der bisher kaum Zahlen vorliegen.

Das Institut für Kommunikation und Marketing IKM der Hochschule Luzern (HSLU) führt zusammen mit der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) und der Schweizerischen Post eine nationale Befragung der Schweizer Online-Händler durch. Die Studie wird aufzeigen, wie die Schweizer Online-Shops aufgestellt sind, welche Kanäle, Produkte, Dienstleistungen und Zahlungsmethoden sie anbieten, mit welchen Marketing-Instrumenten sie den Shop bewerben und wie sie die Produkte ausliefern.

Schweizer Online-Handel wächst seit Jahren

Das Schweizer E-Commerce Wachstum kennt auch 2018 nur eine Richtung: nach oben. Während der Offline-Handel weiterhin stagniert und der Detailhandel bei einigen Sortimenten gar zurückgeht, berichten die meisten Online-Shops wachsende Verkaufs- und Umsatzzahlen. Trotz boomendem Online-Geschäft gibt es in der Schweiz nur wenig Forschung und Studien zum Schweizer Digital Commerce. Deshalb schliesst die Online-Befragung der HSLU und FHNW eine Forschungslücke, indem sie die Shop-Betreiber direkt befragt.

Für Online-Händler; hier geht’s zur Befragung:
www.unipark.de/uc/e-commerce

Die Online-Händlerbefragung ergänzt das Stimmungsbarometer

Die Hochschule für Wirtschaft Zürich (HWZ) befragt seit drei Jahren 10’000 Schweizer Online-Shopper zum Thema E-Commerce. Die aufschlussreichen Resultate des Stimmungsbarometers sind auf der Website der Schweizerischen Post nachzulesen.
Der Stimmungsbarometer wiederspiegelt die Konsumenten- bzw. Nachfragesicht, die Händlerbefragung zum Schweizer Digital Commerce 2018 der HSLU/FHNW befragt nun systematisch die Anbietersicht.
Helfen Sie uns, den Rücklauf zu erhöhen, indem Sie an der Umfrage teilnehmen oder den Umfragelink teilen. Die Studienresultate werden den Befragten direkt zugestellt und im Oktober 2018 hier veröffentlicht.

Forschungsfragen der Online-Händlerbefragung:

  • Erfahrung: Wie lange existieren die befragten Online-Shops?
  • B2C & B2B: Welche Arten von Geschäftsbeziehungen unterstützen Shops?
  • Omni-Channel: Über welche Vertriebskanäle verkaufen Online-Händler?
  • Mehrwert: Weshalb betreiben Unternehmen einen Online-Shop?
  • Produktgruppen: Welche Sortimente bieten Online-Händler in der Schweiz an?
  • Digitale Marktplätze: Über welche Marktplätze vertreiben Unternehmen?
  • Marketing: Welche Marketing-Instrumente sind für Online-Shops relevant?
  • Warenkorbwert: Wie viel Geld verdienen Shops im Durchschnitt pro Einkauf?
  • Umsatzförderung: Mit welchen Instrumenten erhöhen Shops den Warenkorb?
  • Shopsysteme: Mit welchen Tools werden Schweizer Online-Shops betrieben?
  • E-Payment: Welche Zahlungsmethoden stehen in Online-Shops zur Verfügung?
  • Lieferung: Welche Lieferoptionen bieten Händler ihren Kunden an?

Kommentar hinterlassen