IKM Update: Pop-up-Ausstellung zu Kunst & Marke «Farbrausch trifft RAL 4010»

0
Teilen.

Über den Autor/ die Autorin

André Briw

André Briw ist Leiter des CAS Brand Management sowie des Competence Centers Marketing am Institut für Kommunikation und Marketing IKM.

Was hat Kunst mit moderner Markenführung zu tun? Wie wirkt die Einbindung von Kunst auf die Markenstärke? Wie lassen sich solche Kunst-Marken-Kooperationen managen?

Ein Vortrag und der Besuch der Pop-up-Ausstellung «Farbrausch trifft RAL 4010» werden diese und weitere Fragen zur Beziehung von Kunst und Marke in einer etwas anderen Form der Wissenschaftskommunikation beantworten.

Im Rahmen der 20. Durchführung des CAS Brand Management zeigt Prof. Dr. Carsten Baumgarth am Donnerstag, 17. November 2016 nach Stationen in Berlin, Nürnberg und Hamburg seine Pop-up-Ausstellung zu den Themen «Kunst und Marke» erstmalig in der Schweiz an der Hochschule Luzern – Wirtschaft.

Bereits seit 2013 untersucht Baumgarth in verschiedenen Forschungsprojekten das Zusammenspiel von Kunst und Marken. Wie es der Titel «Farbrausch trifft RAL 4010» verrät, versucht die Ausstellung, die auf den ersten Blick zunächst zwei sehr unterschiedlichen Welten zu vereinen. Bei genauerer Betrachtung zeigen sich in der Vergangenheit und Gegenwart viele Berührungspunkte, die spannend und inspirierend sind. Für Künstler und Markenverantwortliche besitzen Kooperationen von Kunst und Marke grundsätzlich ein hohes Potential, welches bislang aber nur selten genutzt wird.

Prof. Dr. Baumgarth wird die Besuchergruppen durch die Ausstellung führen und die sieben Ausstellungsstationen zu «Zwei Welten», «Klassische Berührungspunkte», «Markenkunst», «Kunstzitate in der Markenführung», «Kunst-Marken-Projekten», «Kunstbasierte Markenidentität und Reflexion» moderieren. Werke zeitgenössischer Künstler, die sich dem Thema Kunst und Marke annehmen, werden im Original präsentiert. Ein eigens für die Ausstellung erstellter Katalog dokumentiert die einzelnen Stationen und Ausstellungsstücke, angefangen von in einem in den 1920 Jahren designten Teekessel von Peter Behrens für AEG, über ein großformatiges Coca-Cola-Bild von Andrei Krioukov bis hin zu Street Art von ZEVS.

Mit der Pop-up-Ausstellung sollen Künstler, Markenverantwortliche, Studierende und die Öffentlichkeit für solche Kooperationen zwischen Kunst und Marke sensibilisiert werden. Sie soll die Barrieren, Berührungspunkte und Kollaborationen von Kunst und Marke aufzeigen und zur Diskussion anregen.
Mehr Informationen dazu finden Sie unter http://arts-push-business.de.

Das Institut für Kommunikation und Marketing IKM lädt Sie herzlich zu Führungen, Workshops und einem Referat ein. Die Anmeldelinks finden Sie auf unserer Veranstaltungswebseite www.hslu.ch/ikm-update.

Kurator und Organisator

Prof. Dr. Carsten Baumgarth ist Professor für Marketing, insbesondere Markenführung an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Seit 2006 ist er Dozent im CAS Brand Management der Hochschule Luzern – Wirtschaft und unterrichtet in den Themenschwerpunkten Markenstrategien, Kundenverhalten und Markenwirkungen, CSR-Branding und Marken-Controlling.

Prof. Dr. Carsten Baumgarth
Professur für Marketing, insbesondere Markenführung
Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
Badensche Straße 52
Tel.: +49 (0)30 30877-1481
Mail: cb@cbaumgarth.net
Homepage: www.cbaumgarth.net


Kommentar hinterlassen