IKM Update: Der Spiesser und sein Paradies

0
Teilen.

Über den Autor/ die Autorin

Antonia Steigerwald

Antonia Steigerwald ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kommunikation und Marketing IKM.

Am nächsten IKM Update wird Prof. Dr. Nina Janich zum Thema «Wie Werbung unsere Wahrnehmung steuert» referieren. Anhand von Text-Bild-Diskursen sollen Stereotypen-Netze rund ums Eigenheim veranschaulicht werden.

Das IKM Update wird am 5. Oktober im Auditorium der Hochschule Luzern – Wirtschaft statt finden. Das Institut für Kommunikation und Marketing IKM lädt Sie zu einem spannenden Referat und anschliessender Diskussion ein.

Der Spiesser und sein Paradies

Generelle Ausgangshypothese des Beitrags ist, dass Werbung nicht nur als kulturell determiniert, sondern auch als Instrument kultureller Steuerung verstanden werden muss, und dass sie als letzteres oft unterschätzt wird – zumindest von der Sprachwissenschaft.

Am Beispiel deutscher Fernseh- und Anzeigenwerbung rund ums Eigenheim wird gezeigt, wie Stereotype genutzt, gebrochen und vernetzt werden, um das eigene Zuhause – selbst geschaffen und problemlos finanziert – zum Paradies für Jedermann zu verklären und damit diskurswirksam ein ganz bestimmtes Menschenbild zu prägen.

Programm und Anmeldung

Die Referentin

Prof. Dr. Nina Janich ist Professorin für Germanistische Linguistik an der Technischen Universität Darmstadt. Nina Janich studierte Germanistik, Geschichtswissenschaft, Publizistik und Philosophie an den Universitäten Marburg, Mainz und Regensburg. 1997 promovierte sie zu Fachlichkeitsstrategien in der Wirtschaftswerbung und 2003 folgte ihre Habilitation. Die Sprache der Werbung ist eines ihrer Spezialgebiete.


Kommentar hinterlassen