1 Campaigning Summit Switzerland – Die Referenten und ihre Themen

Am 31. März 2017 findet der fünfte Campaigning Summit Switzerland in Zürich statt. Auch in diesem Jahr ist das Institut für Kommunikation und Marketing IKM Sponsor des Summits und ermöglicht Weiterbildungsstudierenden damit die Teilnahme am Event. Einen Ausblick auf die Referate haben wir hier zusammengestellt.

0 Digital Identity – Die eigene digitale Identität managen

Wir alle haben verschiedene Rollen bzw. Identitäten. Um uns in sozialen Situationen zurechtzufinden, greifen wir gekonnt auf die jeweils passende Rolle zu. So kann beispielsweise ein und die selbe Person in ihre Identitäten als Künstlerin, Mutter und Joggerin schlüpfen. Unsere Identitäten helfen uns, uns schnell und ohne grosses Nachdenken im Alltag zurechtzufinden.

0 Mobile Markenführung – Chancen und Herausforderungen

Smartphones, Tablets: Mobile Endgeräte werden immer wichtiger für die Markenführung und es kommen weitere hinzu, wie die SmartWatch und Wearables. Auch die Entwicklung zu Smart Living wird die weitere Ausbreitung unterstützen, wie wir es im Bereich Mobile Health sehen.

0 Mobil und Digital in Orlando – AMA Winter Conference 2017

Thomas Wozniak und Dorothea Schaffner haben gemeinsam mit einem Forschungsteam der Universität St.Gallen auf der AMA Winter Conference einen Beitrag mit dem Titel «Mobile Consumer Segments’ Perception and Usage of Location-based In-store Mobile Shopper Marketing» eingereicht. Der Beitrag wurde in einem Double-blind Peer-Review-Verfahren akzeptiert und letzten Freitag in Orlando durch Thomas Wozniak präsentiert.

0 Lernen an der Praxis und vernetzen mit Experten aus der Branche: News zum Semesterstart FS17

Heute hat das Frühjahrssemester 2017 an der Hochschule Luzern begonnen. Im Zentrum der Ausbildung steht auch in diesem Semester, neben der Vermittlung von theoretischem Wissen, die Verbindung von Theorie und Praxis: Ob eigene Verantwortung für eine Werbekampagne, ein Event organisieren oder sein eigenes Start-up vor Investoren zu präsentieren. Eine Auswahl an Praxisprojekten und Veranstaltungen, die die

0 Eine neue Art der Suchanfrage

2002 hat sich Andrei Broder – damals Angestellter bei AltaVista – als erste Person an die Klassifizierung von Suchanfragen in Suchmaschinen gemacht. Bis heute gilt:

1 2 3 4 5 34