EUKO 2017: Studien rund um digitalisierte Kommunikation

0
Share.

Über den Autor/ die Autorin

Antonia Steigerwald

Antonia ist Content & Community Managerin am Institut für Kommunikation und Marketing IKM.

Gleich zwei Projekte des IKM sind an der 17. EUKO vertreten. Zum Thema «Kommunikation und Digitalisierung» wurden heute die Einflussfaktoren von Sharing-Services sowie die Interaktion zwischen Unternehmen und Sportbegeisterten im Sportsponsoring vorgestellt.

Die 17. interdisziplinäre Tagung des Forschungsnetzwerkes Europäische Kulturen in der Wirtschaftskommunikation – European Cultures in Business and Corporate Communication (EUKO) fand vom 19. bis 21. Oktober 2017 am FOM Hochschulzentrum in Frankfurt statt.

Die Vorträge kamen aus allen Wissenschaftsbereichen. So beispielsweise aus den Kommunikationswissenschaften, den Wirtschaftswissenschaften, der Informatik, der Psychologie, den Ingenieurswissenschaften, den Rechtswissenschaften und weiteren.

Rund um Digitalisierung und Kommunikation

«Digitalisierung» und weitere Bezeichnungen wie «digitale Revolution» oder «Industrie 4.0» beschreiben Aspekte, die durch digitale Technologien möglich werden. Dazu gehören Unternehmensprozesse, die automatisiert und flexibilisiert werden, ebenso wie individualisierte Geschäftsmodelle. (Zur Definition der Bezeichnungen)

In der Folge verändert sich auch die Unternehmens- und Marketingkommunikation. Die Vorträge an der EUKO haben sich mit neuen Ansätzen und Studien befasst, die beide Themen miteinander verknüpfen und Fragen beantworten wie: Welche neuen Geschäftsmodelle gibt es? Wo liegt das Potenzial digitaler Technologien für die Werbe- und Wirtschaftskommunikation? Wie gehen Unternehmen mit diesen Technologien um? Was funktioniert wie und wann gut und wo werden welche Zielgruppen am besten erreicht?

Einflussfaktoren von Sharing-Services

Das Forschungsteam zum Projekt ShareCity hat untersucht, wie sich die Einflussfaktoren der Entscheidung für einen Sharing-Service von der Entscheidung für einen klassischen Service unterscheiden. Aus den Ergebnissen wurden Empfehlungen für Sharing-Plattformen sowie weitere Interessierte, wie beispielsweise Stadtverwaltungen, abgeleitet.

Weitere Artikel zum Thema Sharing Economy und zum Forschungsprojekt.

Sport- und Kultursponsoring 3.0

Das Projekt Sponsoring 3.0 befasst sich mit community-orientiertem Sponsoring (COS), also der Frage, wie fremde Communities und somit potentielle neue Zielgruppen erreicht werden können. Zur Interaktion mit der Online Community des Sponsoringnehmers (Branded Community) hat das Forschungsteam ein Framework entwickelt.

Weitere Artikel zum Thema Sport- und Kultursponsoring und zum Forschungsprojekt.

Weitere Beiträge zum Thema Digitalisierung

Digitale Revolution: Was bedeutet das?, 31. Januar 2017, IKM-Blog.
Was macht die Digitalisierung mit Unternehmen? – Eine Erklärung und die 6 wichtigsten Trends, 8. November 2016, IKM-Blog.


Leave A Reply