0 Perspektivenwechsel zum Semesterstart

Zum Semesterstart tauchten die Studierenden der Studienrichtung Kommunikation und Marketing mit der MS Kon-Tiki in den Vierwaldstättersee. Das Tauch- und Bergungsboot der Tauchsportgruppe Poseidon bot damit den Rahmen für das Semesterthema «Unten». Der Perspektivenwechsel wurde eingeläutet durch den Leiter des Tauchgangs.

0 «ShareCity» beim Schweizerischen Städtetag in Montreux

In der Diskussion zu «Sharing Cities» stehen für einmal nicht nur internationale Städte wie Singapur, Mailand oder Barcelona im Zentrum – und auch nicht nur Diskussionen um Verbote von AirBnB und Uber. Schweizer Städte setzen sich immer mehr konstruktiv mit Sharing Economy auseinander. Dies wurde deutlich beim Schweizer Städtetag in Montreux mit dem Hauptthema «Stadt

0 Big & Small Data

Big Data steht für «Masse», Smart Data für «wertvolle Inhalte». Weniger auffällig verläuft nebenbei ein kleiner Trend, genannt Small Data.

0 Vier Häppchen für Mobile Marketing

Die Informationsmenge zu Mobile Marketing wächst rasant. Es ist ähnlich einem Menü, das täglich erweitert wird. Umso wichtiger ist es, sich regelmässig an den Tisch zu setzen, um den Überblick zu behalten. Fühlen Sie sich zeitweise übersättigt? Dann finden Sie hier eine Auswahl von vier relevanten Texten, Erkenntnissen und Studien rund um das Thema des

0 Business Books: David Kwong „Spellbound“

Ostensibly a book about magic, David Kwong’s introduction lets the rabbit out of the hat: “The Business of Illusion”. In the seven chapters that follow, he illustrates the principles of magic as applied to the business world.

0 Algorithmen als Entscheidungsgrundlage: Grenzen und Möglichkeiten

Algorithmen können riesige Datenmengen analysieren, Informationen sortieren oder Produkte an individuelle Präferenzen anpassen. Immer häufiger dienen sie als Grundlage für Entscheidungen – zum Beispiel im Gerichtssaal oder in der Wissenschaft. In diesem Beitrag finden Sie eine Auswahl von Artikeln zu Möglichkeiten und Risiken von Algorithmen für die digitale Gesellschaft.

0 Unternehmenskommunikation neu denken

Das Internet ist das dominante Medium der Jetztzeit. Es stellt etablierte Gesellschaftsstrukturen auf den Kopf. Wir reden von Disruption. Sie verläuft rasant und unaufhaltbar. Sie erhitzt zusehends die Gemüter in den Chefetagen: Bloss nicht den Anschluss verpassen! Erfolg garantierende Strategien gibt es nicht. In diesem dynamischen Umfeld weiss niemand, was übermorgen sein wird. Perspektiven bieten

1 2 3 36